Start    Kontakt

Anmeldung



Statistiken

Seitenaufrufe : 1411851
HamNet PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 23. April 2010 um 16:10 Uhr

 die Zugangsdaten haben wir erhalten, wir arbeiten an der HamNet Einbindung

vy 73,55

Peter DL3GS

Auf der HF-Seite setzten wir Module von Uniquiti ein, die bei 5.7 Ghz in unseren Bändern arbeiten können. Dabei lassen sch sowohl Bandbreite, Leistung usw. nach den Vorgaben der BNetzA einstellen. Der Vorteil dieser Technik ist, dass es sowohl fertige Outdoor Module für 1:1 Richtfunkstrecken, als auch Sektor- und/oder Rundstrahl Module für Benutzereinstiege gibt. Die Technik wird komplett geliefert, Antenne mit integriertem TRX, gespeist via Netzwerkkabel. Darüber erfolgt auch die Spannungsversorgung per PoE.

Im Detail:

für eine Punkt zu Punkt Strecke (PtP) kann man bei Strecken bis ca. 30 km auf beiden Seiten die NanoBridge M-25 (NBM5-25) einsetzen und dabei einen ordentlichen Durchsatz erwarten. Bei größeren Distanzen kann man über den Einsatz der Rocket M 5 mit einem 30 dBi Spiegel nachdenken, (z.B. von Süntel nach Bielefeld)

Bei Benutzereinstiege werden wir die NanoStation M 5 aufbauen.

Einstieg

 

Ein hervorragendes Script hat Jann DG8NGN zum Einstieg in das HamNet Projekt geschrieben.

 

Vortrag in Essen:

Foliensatz:

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. Januar 2014 um 15:16 Uhr
 

40jahre

 

Sonder-DOK

 

www.xlx456.de

Besuchen Sie auch:

http://www.xlx456.de

 

Besucher-Karte

 

Wer ist online?

Wir haben 62 Gäste und 1 Benutzer online

Solar-Terrestrial Data